Funpark Westendorf

Burgweghof

Vorderwindau 20

A-6363 Westendorf

Tel: +43 5334 6460

info@funparkwestendorf.com

www.jugendherberge-tirol.at

Ihre Anfrage - Request

Zu Gast bei

Jugendgästehaus Burgweghof – Funpark Westendorf

 

Kleine Geschichte unseres Hauses:

 

1959 wurde mit dem Bau des neuen Bauernhauses begonnen.

 

1967 begrüßten meine Eltern Rupert und Gisela Schipflinger die ersten Besucher im Jugendgästehaus.

 

Bis 1992 wurde das Haus mehrmals umgebaut und vergrößert.

 

Seit 1993 führe ich, Rupert Schipflinger, das Jugendgästehaus.

 

1994 entstand der erste Beachvolleyballplatz in Tirol und somit auch die erste Attraktion im hauseigenen Funpark mit verschiedensten Sportplätzen.

 

Im Winter 1993/94 eröffneten wir die 111-er Bar an der Schipiste 111.

 

Im darauffolgenden Winter 1994/95 starteten Joe Lenk und ich den Fun-Event Jump & Freeze (http://www.jumpandfreeze.com) und waren damit jährlich weltweit (!) etwa 120 Stunden lang im Fernsehen. 

 

Seit 1995 organisiere ich aber auch viele andere Events im Funpark: Etwa die

Österreichischen Beachvolleyball-Meisterschaften, Fußballturniere und Musikveranstaltungen.

 

Und auch für einige wichtige Umbauten im Jugendgästehaus bin ich verantwortlich. So wurde das Erdgeschoß mit einem Seminarraum, einem Wirtschaftsraum, einem Büro, einem Skiraum und einer Stube erweitert. Die Zimmer und Sanitäranlagen im ersten und zweiten Stock haben wir immer wieder modernisiert und mit Komfort versehen. Auch eine Indoor-Sporthalle mit Käfigfußball und Boulderwand wurde dazu gebaut.

 

Die gesamte Jugendherberge mit dazugehörigem Funpark ist stets ein work in progress und wird laufend für unsere Gäste verbessert und erneuert.

 

 

Hier noch die wichtigsten Stationen von meinem persönlichen Berufsweg:

 

Schulbildung:

 

Volksschule Westendorf

Hauptschule Westendorf

Landwirtschaftliche Lehranstalt in St. Johann in Tirol

Ausbildung zum Koch im Sporthotel Jakobwirt

Lehrabschlußprüfung

Konzessionsprüfung für Gastronomie

Fachhochschule für Tourismus mit Abschluss:

Akd. Dipl. Tourismusmanager

Hotel Akademie

 

 

Beruflicher Werdegang:

 

Sommer 1988:

Chef de rôti – Steakhouse Asado, München

Winter 1988/89:

Chef de rôti – Veranstaltungszentrum, Straubing                        

Sommer 1989:

Sechs Monate Präsenzdienst

Winter 1989/90:

Sous chef – Nymphenburger Schloß zur Schweige

Sommer 1990:

Auslandsaufenthalt in Australien,

Sous chef – Country Kitchen, Jindabyne, New South Wales

Winter 1990/91, 1991/92 und 1992/93:

Geschäftsführer – Jugendgästehaus Schipflinger

Geschäftsführer – Nachtbar Alpenbar, Westendorf

Sommer 1991 und 1992:

Auslandsaufenthalt in Australien,

Küchenchef – Country Kitchen, Jindabyne, New South Wales

Fünf Jahre lang Mitarbeit auf dem Okoberfest – Feinkost Käfer, München.

Sommer ab 1993:

Eventmanager von verschiedene Sportveranstaltungen.